geleitete erfahrungen


Das Kind

Es geht darum, die ersten Empfindungen der Ungerechtigkeit hervorzuheben, deshalb geht die Szene von einem Zeitpunkt der Kindheit aus. Die Absicht ist eine Befreiung von negativen Gefühlen, die durch Selbstmitleid das Verhalten zu anderen einschränken.

Der Feind

Das Ziel dieser Erfahrung ist das Erlangen einer Versöhnung mit der Vergangenheit, besonders mit einer Person, bei der Ressentiment als Folgeerscheinung geblieben ist.

Der Grosse Irrtum

Diese Erfahrung hat das Ziel, jenen Moment der Vergangenheit wiederaufzufinden, den jeder üblicherweise als schlecht empfindet. An diesem Punkt erscheinen die „Schuldigen“ meiner anscheinenden Niederlagen.

Die Nostalgie

Diese Erfahrung hat das Ziel, sich mit früheren gefühlsmäßigen Beziehungen zu versöhnen, die durch die Umstände gestört worden waren.

Der Ideale Partner

Die Erfahrung schlägt vor, die eigenen gefühlsmäßigen Bindungen zu überprüfen. Bei einer solchen Revision kann man zu einem Verständnis darüber gelangen, wie die Suche, die Begegnungen, die Trennungen und Fantasien im Hinblick auf Personen des anderen Geschlechts (oder des gleichen Geschlechts bei homosexueller Ausrichtung) mit einem Idealbild des Partners verbunden sind.

Das Ressentiment

Die Erfahrung zielt darauf ab, einen Zustand der Versöhnung mit jener Person zu erreichen, mit der ich auf negative Weise verbunden bin.

Die Beschützerin des Lebens

Diese Erfahrung beabsichtigt, sich mit den Problemen des Körpers auseinanderzusetzen. Die Versöhnung mit dem eigenen Körper ist eine für alle Menschen empfehlenswerte Erfahrung. Wenn man den Köper annimmt, wie er ist, so bedeutet das eine Annäherung an die Wirklichkeit.

Gestaltung des Inneren Führers

Die Beherrschung dieser Erfahrung ist von grundlegender Wichtigkeit. Ohne sie lassen sich eine Reihe von nützlichen Übungen für das tägliche Leben und aussergewöhnliche Situationen, die andere Erfahrungen des Buches behandeln, nicht ausführen. Dazu empfehlen wir die Lektüre des Ausbildungsthemas “Der Innere Führer”

Die Rettende Tat

Diese Erfahrung, die dramatische Bedingungen ausnützt, drängt zur Öffnung und zur Kommunikation mit anderen Personen. Das Thema der „guten Taten“ wird eingeführt, um das Gefühl der Solidarität und der Hilfsbereitschaft zu festigen.

Die Falschen Hoffnungen

Bei dieser Erfahrung wird beabsichtigt, Probleme der Zukunft zu lösen mit dem Ziel, die eigenen Pläne zu klären, wobei die Bilder beiseite gelassen werden, de einem angemessenen Realitätssinn im Wege stehen.

Die Wiederholung

In dieser Erfahrung wird beabsichtigt, dass man die Richtung seines Lebens von der Vergangenheit bis zum jetzigen Zeitpunkt untersucht. Dabei hat man die Möglichkeit, auch eine Projektion in die Zukunft zu machen, wobei man normalerweise die gleiche Richtung beibehält – es sei denn, man zieht die Möglichkeit eines neuen Sinns in Betracht.

Die Reise

Der Sinn dieser Übung ist die Erzeugung jener Empfindung, die die großen Entdeckungen der inneren Wirklichkeit begleiten. Diese Empfindungen beziehen sich auf eine transzendenten Sinn des Lebens.

Das Festspiel

Diese Erfahrung hat das Ziel, durch das Wachrufen ungewohnter Bilder uns neuen Phänomenen der Wahrnehmung anzunähern. Eine solche merkwürdige Art, die Dinge zu sehen, ist von Nutzen, wenn sich die Möglichkeit einer neuen Welt und eines neuen Sinns bietet – auch angesichts alltäglicher Gegenstände.

Das Tier

Diese Erfahrung hat das Ziel, eine konfliktgeladene Szene der Vergangenheit zu rekonstruieren, indem sie der Richtung einer sogenannten „Phobie“ oder sogenannten übermäßigen irrationalen Angst folgt.

Der Schlitten

Die Probleme bei den Fortbewegungen, (um die es in dieser Erfahrung geht) hängen im Allgemeinen mit Schwierigkeiten im Verhalten in der Beziehung Mensch-Umwelt zusammen.

Der Schornsteinfeger

Diese Übung hat das Ziel, eine unmittelbare Erleichterung der inneren Spannungen zu erreichen, die von nicht gelösten oder verdrängten Konflikten herstammen.

Der Abstieg

Die Probleme des Abstiegs stehen in Beziehung zu körperlichen Problemen, im Allgemeinen handelt es sich dabei um Probleme der Atmung.

Der Aufstieg

Die Schwierigkeiten beim Aufstieg stehen in Zusammenhang mit der Angst vor dem Fallen.

Die Kostüme

Die Schwierigkeiten bei den Verwandlungen spiegeln normalerweise die Probleme wider, die man mit seiner eigenen Person, mit seinem eigenen Bild hat. Sie spiegeln auch die Probleme wider, die man mit seinem Selbstbild hat, wenn man mit anderen Menschen konfrontiert wird.

Die Wolken

Bei dieser Erfahrung werden Elemente gezeigt, damit der Teilnehmer sich in Bildern körperlicher Bewegungsfreiheit übt und zugleich wohltuende Empfindungen erkennen kann.

Vor- und Zurückgehen

Die Schwierigkeiten bei der Durchführung dieser Übung spiegeln eine gewisse fehlende Orientierung zum gegenwärtigen Zeitpunkt wider.

Der Bergmann

Diese Erfahrung hat das Ziel, dem Übenden klar zu machen, welche Beziehung zwischen den Gedanken (in diesem Fall Bildern) und den inneren Verspannungen des Körpers - im Besonderen Eingeweide und Unterleib - besteht.

Der Tod

Diese Übung zielt auf ein Vorgefühl der Transzendenz ab, indem sie sich auf Bilder und Empfindungen stütz, die jeder, auch wenn er diesen Dingen skeptisch gegenübersteht, erfahren kann.





Gemeinschaften von Silos Botschaft ® 2017 | Impressum | Datenschutzerklärung | | Letzte Aktualisierung: 21:45 - 21/08/2017 | Verwaltung | Cookie Policy | by GruppoWeb